Junges Forum / SchMAus

Junges Forum Musikunterricht & SchMAus

Studierende, Referendare & Referendarinnen, junge Lehrerinnen und Lehrer im BMU

JFM - Das Junge Forum Musikunterricht im BMU

Im Jungen Forum Musikunterricht (JFM) des Bundesverbands Musikunterricht (BMU) treffen und engagieren sich Studierende, Referendar:innen und Berufseinsteiger:innen, um ihre Belange und Bedürfnisse in den Verband einzubringen. In Zusammenarbeit mit Lehramtsausbildner:innen setzen wir eigene Themen und Schwerpunkte, die wir auf Kongressen, bei Fortbildungen oder in virtuellen Gesprächsrunden realisieren und diskutieren.

Ziele und Aufgaben:

  • Vernetzung zwischen Studierenden, Referendar:innen und Berufseinsteiger:innen
  • Veranstaltung von Austauschformaten, Workshops, gemeinsamen Projekten
  • Vermittlung von Ansprechpartner:innen in Verbänden, Hochschulen, Bildungspolitik
  • Vertretung der Interessen von jungen und zukünftigen Musiklehrenden

Seit dem Jahr 2010 gestaltet das JFM im zweijährigen Turnus die Bundeskongresse Musikunterricht mit, trifft sich in Arbeitsgruppen und ist in Form spezieller Veranstaltungen auch an Hochschulen und Universitäten einzelner Bundesländer präsent. Teams des Bundesvorstands und mehrerer Landesverbände widmen sich virulenten Themen, die Studierende, Referendar:innen und Berufseinsteiger:innen beschäftigen. Sowohl fachliche als auch bildungspolitische Fragen stehen bei uns auf der Agenda.

Seit dem Jahr 2023 ist SchMAus (Schulmusikaustausch) als Teil des BMU ins Junge Forum Musikunterricht eingebunden. Diese Initiative richtet sich speziell an Studierende. SchMAus-Treffen finden in der Regel semesterweise an unterschiedlichen Hochschulen oder Universitäten statt und bringen Studierende verschiedener Standorte mit unterschiedlichen Perspektiven zusammen. Im Mittelpunkt der selbstorganisierten Treffen stehen Austausch, Vernetzung und Voneinander-Lernen. Nähere Informationen: www.schulmusikaustausch.de

Alle Lehramtsstudierenden, Referendar:innen, Berufseinsteiger:innen und weiteren Musiklehrenden, die Themen oder Initiativen ins Junge Forum einbringen möchten, sind herzlich zur Mitarbeit eingeladen.

Ansprechpartner:innen des Bundesvorstands: 

Links zum Jungen Forum in den Landesverbänden:

JFM - Rückblick(e)

Das Junge Forum Musikunterricht bietet regelmäßig eigene Veranstaltungen und Onlinetreffen an, ist auf den Bundeskongressen des BMU aktiv vertreten und ist gemeinsam mit SchMAus in Hochschulen und Universitäten durch bundesweite Treffen präsent.

Im Folgenden sind einige Impressionen unterschiedlicher Veranstaltungen der letzten Jahre aufgeführt, die im JFM zu verorten waren:

 

JFM-Online-Treffen 2023

Bedingt durch die Coronapandemie ging das Junge Forum Musikunterricht 2020 zu Online-Treffen über, die bis heute regelmäßig durchgeführt werden - zuletzt am 23. Juni 2023.

 

Das JFM auf dem Bundeskongress in Mannheim 2022

Innerhalb der Bundeskongresse veranstaltet das Junge Forum Musikunterricht Vorträge, Workshops und Diskussionen in einem eigenen Format - von den "Gelungenen Unterrichtsstunden" bis zum "Generationengespräch".

 

Fortbildung der JFM-Beauftragten in Heidelberg 2018

Nach einem gemütlichen Beisammensein am Vorabend startete die Tagung mit der Präsentation „Von der Raumplanung bis zum Rechnungsschreiben – Handwerkszeug der Projektplanung“ von Dorothee Pflugfelder. Dabei erhielten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer brauchbare Tipps für die Vorbereitung, Strukturierung, Planung, Durchführung und Nachbereitung eines Projekts, bspw. eines Musikpädagogischen Tages.

Im Anschluss an die Präsentation stellte Andreas Wickel die Arbeit des JFM für die Neulinge in der Runde vor, ehe sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in drei Arbeitsgruppen begaben. In diesen wurden unter anderem Zielperspektiven sowie Möglichkeiten der Mitgliedergewinnung, z.B. durch den Ausbau der Zusammenarbeit von Verband und Hochschulen sowie Studienseminaren, durchdacht.

Die Tagung endete, nach einem ausgedehnten Spaziergang bei strahlendem Sonnenschein entlang des Neckars, mit den Ergebnispräsentationen der einzelnen Arbeitsgruppen sowie einer abschließenden Reflexionsrunde.

Fortbildung der JFM-Beauftragten in Essen 2017

Der BMU ist keine feste Instanz, sondern der Verband lebt vor allem von einer Sache: Vom Engagement der Menschen, die beschließen, jeden Tag der BMU zu sein.

Ein Teil dieser Menschen kam am zweiten Februarwochenende nach Essen, um sich hier darüber zu informieren auszutauschen, wie man sich dem Engagement im BMU anschließen und die Aktivitäten des Jungen Forums Musikunterricht in den einzelnen Bundesländern voranbringen könnte. Schon durch die sehr weiten Anreise einiger Teilnehmer wurde bewiesen, dass es der Gruppe an Idealismus nicht mangelte.

Ziel der zweitägigen Veranstaltung war es, die Vernetzung der einzelnen Landesverbände weiter zu fördern und sich gemeinsam im Bereich des Projektmanagement fortzubilden, um so die Arbeit des JFM in den einzelnen Bundesländern durch die anschließende Eigenorganisation von Workshops und Fortbildungen weiter voranzutreiben.

Das Wochenende begann mit einem gemütlichen Get-together auf der Kegelbahn der Domstuben direkt gegenüber der Folkwang Universität, die den Tagungsort für die Fortbildung darstellte. Das informelle Treffen war geprägt von einem lockeren Austausch über die Situation des Musikunterrichts in den einzelnen Bundesländern. Hierbei wurde wieder einmal deutlich, wie unterschiedlich doch die Anforderungen an und die Situationen von angehenden Musiklehrenden in unterschiedlichen Regionen von Deutschland sind und wie wichtig es daher ist, perspektivisch eine starke Eigeninitiative in den einzelnen Landesverbänden zu initiieren.

Am Samstag eröffnete der Musikpädagoge Björn Krüger aus Wuppertal mit dem Themenblock „Förderanträge und Kulturförderung“ den Fortbildungsteil der Veranstaltung. Gekonnt zeigte er an gut ausgewählten Beispielen verschiedene Wege auf, wie sich Finanzierungen von eigenen Projektideen durch Fördergelder bewerkstelligen lassen und ermutigte mit seiner lockeren und freundlichen Art die Teilnehmenden zu eigenen Plänen.

Der Inhalt der Fortbildung reagierte auf das typische Problem, dass es im Verband zwar häufig nicht an der nötigen Begeisterung für die Konzeption neuer Projekte mangelt, die tatkräftige Umsetzung jedoch manchmal auf Unsicherheiten stößt.

Nach einer netten Mittagspause beim Italiener um die Ecke, in der der Austausch vom Vorabend fortgesetzt wurde, knüpfte Dorothee Pflugfelder mit ihrem Workshop „Von der Projektidee bis zur Rechnungsstellung – Handwerkszeug des Projektmanagements“ sinnvoll an die Inhalte des Vormittages an. Von ersten Planungsstrukturen über das Anschreiben von Dozenten und die Buchung von Raumkontingenten bis hin zu Evaluation von durchgeführten Veranstaltungen thematisierte die anschaulich und praxisnah gestaltete Präsentation alle wesentlichen Punkte einer gelungenen Projektplanung. In der sich anschließenden Frage- und Austauschrunde wurden auch hier alle Teilnehmenden noch einmal zur Eigeninitiative im Bundesverband aufgerufen.

Die Mitwirkenden des Pilotprojekts „Fortbildung der JFM-Beauftragten“ äußerten sich alle sehr positiv über den Input und den Verlauf des Wochenendes. Eine Fortsetzung in unregelmäßigen Abständen ist in verschiedenen Städten deutschlandweit angedacht. Das erfreuliche Kennenlernen ist die Basis für ein gemeinsames Handeln in der Zukunft.

(Andreas Wickel)

 

SchMAus

SchMAus steht für SchulMusikAustausch und ist ein Zusammenschluss von Studierenden des Lehramts Musik aus ganz Deutschland. Jedes Semester organisiert SchMAus ein mehrtägiges bundesweites Treffen, bei dem sich Studierende über ihr Studium austauschen und sich miteinander vernetzen. Dazu gibt es Workshops, die von Dozierenden geleitet werden, außerdem AGs, die von Studierenden angeboten werden. In den vergangenen Semestern waren die Musikhochschulen in Würzburg, Essen, Hamburg und München bereits Gastgeberinnen der SchMAus-Treffen. Das kommende Treffen findet vom 24. bis 26. November an der Musikhochschule in Detmold statt. Die Anmeldung ist hier möglich: www.schulmusikaustausch.de/nachstes-treffen

SchMAus ist ein eigener Teil des BMU, der sich innerhalb des Jungen Forums Musikunterricht (JFM) vernetzt. Als Mitglied des BMU-Bundesvorstands sowie als Aktive bei SchMAus bildet Julia Wilhelm das zentrale Bindeglied für die entstehende Zusammenarbeit.

Weitere Informationen zu SchMAus: www.schulmusikaustausch.de

BundesSchulMusikChor und -Orchester

Der BMU unterstützt auch den BundesSchulMusikChor und das BundesSchulMusikOrchester.

Mehr erfahren