Wettbewerb Schulpraktisches Klavierspiel

15. Bundeswettbewerb Schulpraktisches Klavierspiel GROTRIAN-STEINWEG 2022

5. bis 8. Mai 2022
 

Improvisation ist für manche Klavierstudierende eine Herausforderung: Nicht jeder bewegt sich außerhalb des Notierten völlig mühelos auf den Tasten. Doch gerade für künftige Musiklehrer sind die Kompetenzen der freien Improvisation sowie auch des Vom-Blatt- und Partitur-Spiels ganz wesentlich für eine lebendige Vermittlung des Unterrichtsstoffs.

Die Bedeutsamkeit dieser Fähigkeiten unterstreicht alle zwei Jahre der Bundeswettbewerb Schulpraktisches Klavierspiel, der das nächste Mal im vom 5. bis 8. Mai 2022 zum 15. Mal an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar ausgetragen wird.

 

Weitere Informationen:

Bundeswettbewerb Schulpraktisches Klavierspiel

Der BMU ist Partner für den alle zwei Jahre stattfindenden Bundeswettbewerb Schulpraktisches Klavierspiel GROTRIAN-STEINWEG der Hochschule für Musik FRANZ LISZT in Weimar. Ziel dieses Wettbewerbs ist es, den Bereich „Schul­praktisches Klavierspiel“ in der Gesellschaft bekannt zu machen, in den Ausbildungs­stätten zu stärken und für die Studie­ren­den attraktiv zu machen. Der Wettbewerb dient der Leistungs- und Begabten­förderung, dem fachlichen Erfahrungs­austausch und der Entwicklung von Perspektiven in diesem musik­pädago­gisch zentralen und unmittelbar praxis­orientierten Bereich.

Teilnehmen können Lehramtsstudierende aller Semester. Sie stellen auf den Gebieten Liedspiel, Liedbegleitung und Improvisation Fertigkeiten und Fähigkeiten unter Beweis, in denen sich künstlerische und pädagogisch-praktische Kompetenzen des vielseitigen Ausbildungsfaches Schulpraktisches Klavierspiel widerspiegeln. Der Wettbewerb wird von der Klavierbaufirma Grotrian-Steinweg, Braunschweig, finanziell unterstützt.