11. Bundeswettbewerb "teamwork!" 2020

Einsendeschluss für teamwork-Wettbewerb wird auf den 30. September 2020 verschoben!

(1.4.2020) Die aktuellen Entwicklungen um die Corona-Pandemie haben nun auch Einfluss auf die Durchführung des 11. BMU-Bundeswettbewerbs „teamwork! 2020“ genommen. Aufgrund der momentanen Schließung der allgemeinbildenden Schulen und der Verschiebung des BMU-Bundeskongresses 2020 ist der Einsendeschluss für den laufenden Wettbewerb auf den 30. September 2020 verschoben worden. Die sonstigen Vorgaben für die Einsendung und die Preise gelten entsprechend der Ausschreibung (s.u.). Der Juryentscheid wird ca. Mitte November 2020 vorliegen.

 

Das geplante Preisträgerkonzert im Rahmen des Bundeskongresses kann aufgrund von dessen Verschiebung nicht stattfinden. Der BMU plant dafür ein öffentliches Preisträgerkonzert im Zeitraum zwischen Ende Februar und Mitte März 2021. Genauere Absprachen erfolgen nach dem Juryentscheid mit den ausgewählten Preisträgergruppen.

 

Uns ist bewusst, dass die erläuterten Veränderungen, die ja über die Schuljahresgrenzen hinausgehen, eventuell für SchülerInnen und Lehrkräfte in Klassen bzw. Lerngruppen, die sich verändern bzw. auflösen oder für die ein Schulwechsel ansteht, durchaus Schwierigkeiten bereiten können. Wir hoffen jedoch auf Ihr Verständnis und möchten Sie dazu motivieren, mit Ihrer Teilnahme an diesem Wettbewerb das Erfinden und Gestalten neuer Musik in der Schule intensiv zu fördern.

Ausschreibung

Mit Musik experimentieren, mit Klängen und Geräuschen gestalten, mit Stimmen und Instrumenten aller Art gemeinsam etwas Neues schaffen – das sind die Aufgaben im 11. BMU-Wettbewerb "teamwork! neue musik (er)finden 2020"

 

Ziel dabei ist es, das Erfinden neuer Musik in der Schule zu fördern und das Interesse für den spannenden Bereich der Musik der Gegenwart zu verstärken. Teilnehmen können Schülerensembles, Arbeitsgemeinschaften, Musikklassen oder -kurse mit mindestens 5 Personen an allgemein bildenden Schulen aller Arten und Stufen. Die Schülerinnen und Schüler können im Team ein eigenes Stück erfinden oder eine bereits bestehende Komposition eines zeitgenössischen Komponisten umsetzen oder auch beides in einem spannenden Projekt miteinander verbinden. Das Projekt soll von den Schülern möglichst eigenständig entwickelt werden und eigene kreative Ideen enthalten. Die Besetzung ist frei wählbar. 

 

Es sind Preise in Höhe von 1500 €, 1000 € und 500 € zu gewinnen. Die Preisgelder sollen zweckgebunden für Ausstattungsgegenstände, Medien etc. im Fachbereich Musik der Schule eingesetzt werden. Auf Vorschlag der Fachjury bekommen die Preisträger die Möglichkeit, ihr teamwork-Stück im Rahmen eines öffentlichen Preisträgerkonzertes im Februar/März 2021 zu präsentieren. NEUER EINSENDESCHLUSS IST DER 30. September 2020.


Der Wettbewerb wird finanziert von der Stiftung Apfelbaum – Lernprojekt für Ko-Evolution und Integration.

Ansprechpartner:

Prof. Dr. Ortwin Nimczik

Mail: ortwin.nimczik.xxx@keinSpam.bmu-musik.de

Tel: 05231 / 300 323