Kammerorchester der Musterschule Frankfurt (Gymnasium)/Hessen

Ganz im Sinne ihres Gründungsauftrags von 1803 als Probier- und Experimentierschule war die Musterschule seit dem Schuljahr 1990/91 Wegbereiter für die Einführung des Erweiterten Musikunterrichts und des Schwerpunkts Musik an hessischen Schulen. Im Auftrag des Hessischen Kultusministeriums wurden hier organisatorisch und inhaltlich erfolgreiche neue musikpädagogische Modelle etabliert, was dazu führte, dass die Musterschule zusammen mit ihrem Kooperationsinstitut, der Musikakademie Dr. Hoch´s Konservatorium, im Jahr 2005 vom Kultusministerium zum ersten Schulischen Zentrum zur Förderung musikalisch Begabter in Hessen ernannt wurde.

Das in der Mitte Frankfurts gelegene Gymnasium hat rund 900 Schülerinnen und Schüler, von denen mehr als 400 in den 14 chorischen und instrumentalen Ensembles aktiv mitwirken. Jährlich finden in der Schule und auf außerschulischen Bühnen (z. B. mehrmals bei Empfängen im Kaisersaal der Stadt Frankfurt) mehr als 30 Konzerte und Auftritte mit jungen Musikerinnen und Musikern der Musterschule statt.

Das Kammerorchester der Musterschule ist ein Auswahlorchester aus dem großen Sinfonischen Orchester. Hier erhalten die jungen Musikerinnen und Musiker die Gelegenheit, musikalische Werke auf möglichst hohem Niveau anzugehen. In der Vorbereitung und während der Probenarbeit werden sie zeitweise von Profimusikerinnen und -musikern aus dem Frankfurter Museumsorchester und dem Sinfonieorchester des Hessischen Rundfunks gecoacht. Umgekehrt assistieren einige der Schülerinnen und Schüler des Kammerorchesters ihren Leitern während der regulären Proben im allgemeinen Musterschul-Orchester und auf den Musik-Arbeitstagen in der Jugendherberge, indem sie dort Einzel- und Stimmproben betreuen.

So bietet die Musterschule mit ihrem Schulischen Zentrum zur Förderung musikalisch Begabter Schülerinnen und Schülern umfassend Möglichkeit zur persönlichen Weiterentwicklung.

Sie werden nach ihrer Schulzeit von hier aus zu einer Karriere in Studium und Beruf, vielleicht als erfolgreiche Musikerinnen oder Musiker, ins Konzertwesen, ins Musikbusiness starten oder sich für die musikalische Bildung und Ausbildung der nächsten Generation von musikinteressierten jungen Menschen in Kindertagesstätten, Schulen oder Musikschulen auf den Weg zu machen.

 

Leitung: Ulrich Bruggaier