Online-Umfrage zur Inklusion im Musikunterricht

Inklusion ist im schulischen Umfeld in den vergangenen Jahren zunehmend zu einer allgegen­wärtigen Heraus­forderung geworden – auch für den Musik­unterricht. Und daher ist sie auch ein wichtiges Thema für den BMU. Der Verband kooperiert mit der Universität Paderborn bei einer Umfrage, welche die Situation des Musikunterrichts in Zeiten von Inklusion aus Sicht der Kolleg*innen vor Ort ermitteln soll.


Seit einiger Zeit versucht der BMU die Kolleg*innen vor Ort durch Fortbildungen, Workshops oder Materialien zu unterstützen – dennoch stellt die Etablierung der Inklusion (trotz aller grundsätzlichen Sympathien für das gemeinsame Lernen) die Lehrer*innen und Schüler*innen vor große Herausforderungen, die noch lange nicht bewältigte Aufgaben darstellen.

Zugleich laufen bei der Inklusion wie bei kaum einem anderen Thema Theorie und Praxis teilweise erheblich auseinander und trotz zahlreicher Publikationen wird doch die konkrete Unterrichtssituation viel zu wenig beachtet.

Daher unterstützt der BMU die online-Umfrage der Arbeitsgruppe um Prof. Dr. Heinrich Klingmann zum inklusiven Musikunterricht (AiM) an der Universität Paderborn, in dem die Erfahrungen der Musiklehrer*innen in der alltäglichen Arbeit als Schatz gesehen werden, der dringend gehoben werden muss. Ihre persönlichen und individuellen Erfahrungen sollen hiermit für die zukünftige inhaltliche Entwicklung und bildungspolitischen Aktivitäten nutzbar gemacht werden.

Und auch die Rückmeldungen von Kolleg*innen, die bislang noch keine persönlichen Erfahrungen mit inklusivem Musikunterricht gemacht haben, sind unverzichtbarer Bestandteil eines Gesamtbildes. Der Fragebogen richtet sich deshalb ausdrücklich auch an Instrumentalpädagoginnen und Instrumentalpädagogen sowie an alle sonstigen Seiten- und Quereinsteiger, die als Lehrende im schulischen Musikunterricht (auch fachfremd) tätig sind oder waren.

Wir würden es begrüßen, wenn möglichst viele Mitglieder solidarisch diese Umfrage unterstützten.

Der link wird über die zentrale Mitgliederverwaltung an die Mitglieder verschickt. Einige Landespräsidien nutzen zudem ihre eigenen Verteiler. Mitglieder können den link auch an potentielle Probanden weiterleiten. Diese müssen nicht Verbandsmitglieder sein.  
Hier finden Sie zudem den direkten Zugang zur Online-Umfrage.

Nehmen Sie sich ca. 15 Minuten Zeit, um an der Befragung teilzunehmen und beantworten Sie den Fragebogen vollständig. Ihre Teilnahme ist freiwillig, und Ihre Angaben werden anonymisiert und kommen dem Unterricht aller Schülerinnen und Schüler zu Gute.

Eine Pilot-Umfrage in Rheinland-Pfalz im Frühherbst hat übrigens Dank der engagierten Mitwirkung des Landesverbands eine sehr gute Rücklaufquote erzielt.

Für Ihre Unterstützung bedanken wir uns herzlich im Voraus!

Als kleine Dankesgeste werden Sie am Ende des Fragebogens zu einer Verlosung von 20 Amazon-Gutscheinen im Wert von je 30 Euro eingeladen.

 

Freundliche Grüße, 

Dr. Michael Pabst-Krueger (Präsident BMU), 

Prof. Dr. Ortwin Nimczik (Präsident BMU), 

Prof. Dr. Dorothee Barth (Vizepräsidentin im Bundespräsidium)

Michael Huhn (Referent im Bundesvorstand für Förderpädagogik), 

Prof. Dr. Heinrich Klingmann (Arbeitsgruppe inklusiver Musikunterricht Universität Paderborn)

Copyright: Schule Hirtenweg