Corona-Virus und Musikunterricht

Ministerielle Verordnungen - Digitaler Musikunterricht - Online-Fortbildungen - Musikpraxis etc.

Aktuelle ministerielle Verordnungen zum Musikunterricht an Schulen (Stand: 1.07.2021)

Zusammenfassend für das neue Schuljahr 2021/2022:

"KMK empfiehlt uneingeschränkten Regelbetrieb im kommenden Schuljahr 2021/2022" (vom 11.06.2021)

 

Infos der einzelnen Bundesländer für das neue Schuljahr werden wir an dieser Stelle wieder für Sie zusammenfassen und versuchen im Verlauf aktuell zu halten...

 

Alte Regelungen:

  • SH: Stand 13.02.2021: Wenn am 22.02. die Klassen 1 bis 4 wieder in den Präsenzunterricht zurückkehren dürfen, behält der Fachbrief Musik - veröffentlicht am 04.09. - behält trotz der derzeit verschärften Corona-Verordnung seine Gültigkeit. Die Probenarbeit schulischer Ensembles kann in der dort festgelegten Form fortgesetzt werden". 

    Der BMU Schleswig-Holstein verfolgt die Entwicklung sowie Informationen für den musischen Alltag in den Schulen für seine Mitglieder und hat hierfür einen Live-Ticker eingerichtet.
     
  • TH: Link zu aktuellen Informationen des Thüringer Kultusministeriums zum Corona-Virus,
    Anlage zum Stufenkonzept (Stand: 27.07.2020): Abhängig von der vorliegenden Stufe (Ampel-Prinzip) gilt:

    • Grün: "Im Musikunterricht muss beim Singen (Einzelgesang, Duett, Chor) sowie beim Einsatz von Instrumenten mit Aerosol-Emissionen ein Sicherheitsabstand von 1,5m eingehalten werden."
    • Gelb: "Singen im Chor kann nur in ausreichend großen Räumen (Aula) oder im Freien erfolgen. Der Abstand beim einem Einsatz von Instrumenten mit Aerosol-Emissionen muss mindestens 3m betragen."
    • Rot: Schließung der Schule

Aktuelle Web-Seminare und Austausch-Möglichkeiten für Musiklehrer*innen (Stand: 11.05.2021)

  • BMU(Bundesverband und Landesverbände): Online-Fortbildungsreihe des BMU, 1. Halbjahr 2021
     
  • BMU Thüringen: regelmäßiges "Musik-Café" (Infos über den Landesverband)
     
  • Bundesakademie Trossingen: Fortbildungsreihe "Unterrichtspraxis digital"
     
  • Festspielhaus Baden-Baden:

    14.05.2021, 11 Uhr:Das virtuelle Klassenzimmer! Schülerinnen und Schüler treffen Festival-Künstler

    Als zentralen Bestandteil des Hausfestspiels lernen Schülerinnen und Schüler digital und interaktiv Künstlerinnen und Künstler kennen. Vor dem großen Auftritt am Abend auf der Festspielhaus-Bühne oder am Morgen danach spielen die Künstler für die Jugendlichen und beantworten ihre Fragen.

    Mit dem „Kolumbus“-Programm bringt das Festspielhaus Baden-Baden nun schon im 20. Jahr Künstlerinnen, Künstler und Jugendliche zusammen.

    Für das virtuelle Klassenzimmer mit dem Pianisten Martin Stadtfeld werden noch teilnehmende Klassen oder Schülergruppen gesucht.


    17.05.2021:  „Beatboxen: Sounds A Capella“. Special Sounds ganz ohne Instrument mit Robeat
    21.05.2021:  „Chorpädagogik 2.0“ Empowerment und Gamification mit Maximilian Stössel

    Für alle Termine Anmeldung und weitere Informationen bei Christian Vierling: c.vierling.xxx@keinSpam.festspielhaus.de oder 07221 / 3013 – 169; https://www.festspielhaus.de/bildung/teach-the-teachers
     
  • Helbling Verlag: Webinare des Helbling-Verlags
     
  • Westermann Bildungsmedien Verlag: Webinare für die Grundschule

Ensemblemusizieren (Stand wissenschaftlicher Untersuchungen, Infektionsschutz etc.)

 

Infektionsschutz für das Musizieren

Pressebeiträge:

Homeschooling / Angebote für den digitalen Musikunterricht (Stand: 30.04.2021)

Die aktuelle Situation stellt Lehrkräfte vor besondere Herausforderungen. Darauf haben Verlage, Labels und Rundfunkstationen reagiert und ihr Onlineangebot für Musiklehrkräfte erweitert. Aber auch BMU-Mitglieder gehen die Problematik des Homeschoolings äußerst kreativ an – so weisen wir in der hier vorliegenden Materialsammlung auf neue spannende Aktionen hin, die zum Anwenden und Mitmachen, aber auch zum Ergänzen einladen sollen.

 

Hier finden Sie die aktuelle Liste mit Angeboten zum digitalen Musikunterricht.

Zuletzt aktualisiert: 30.04.2021

 

Weitere Ideen oder Anregungen / Links zu weiteren Online-Angeboten?

Melden Sie sich bei uns:

BMU-Bundesgeschäftsstelle:  bmu.xxx@keinSpam.bmu-musik.de

Bundesvorstand, Sprecher AK Digitalisierung: philipp.ahner.xxx@keinSpam.bmu-musik.de

 

Musikvermittlung und Schule: Sammlung von Online-Angeboten kultureller Institutionen

In Kooperation mit dem Netzwerk Junge Ohren:

Liebe Musiklehrerinnen und Musiklehrer,

die Musikvermittler*innen bauen Brücken zwischen Publikum und kulturellen Institutionen. Besonders gilt es für sie, ein reichhaltiges und facettenreiches Angebot für Schüler*innen aller Altersstufen und Lehrkräfte anzubieten.

Gerade während des Homeschooling in der Corona-Krise und auch mit allmählicher Öffnung der Schulen spielt Musik derzeit eine marginale Rolle. Gemeinsam mit dem den Akteur*innen aus der Community des Netzwerk Junge Ohren haben wir hier Online-Angebote zusammen gestellt, die Sie in Ihrem Unterricht unterstützen können.

Sie finden neben produktionsbegleitenden Unterrichtsmaterialien tolle und informative Videos rund um die Themen Orchester, Konzert und Oper. Geboten werden nicht nur ansprechende musikalische Geschichten, sondern auch spannende Blicke hinter die Kulissen und exklusive Infos über die Musiker*innen und die Institutionen.

Hier geht’s zu den Angeboten: https://www.jungeohren.de/meldungen/musikvermittlung-schule/


 

Pressestimmen und Stellungnahmen

Ausgewählte Beiträge in der Presse:

 

Archivierte Meldungen:
 

Arbeit der Verbände:

  • Deutsche Orchestervereinigung (DOV): Musikleben an Schulen maßvoll fördern statt verbieten (16.7.20)
     
  • Musikinformationszentrum (MIZ): Covid19-Meldungen aus dem Musikleben
     
  • Der Deutsche Kulturrat veröffentlicht regelmäßig Pressemitteilung und setzt sich derzeit vor allem mit den finanziellen Nöten Kulturschaffender und der unzureichenden Beachtung durch die Politik auseinander.

    Der BMU begrüßt hierbei insbesondere die Bestätigung der Kulturstaatsministerin Grütters zu geplanten Verhandlungen über die Einrichtung eines Kulturinfrastrukturfonds. Der Deutsche Kulturrat hatte diesen Vorschlag am 22. April 2020 in den Kulturausschuss des Deutschen Bundestages eingebracht. Alle gesammelten Einschätzungen, Auswirkungen, Maßnahmen und Forderungen des Deutschen Kulturrates finden Sie hier:https://www.kulturrat.de/corona/pressemitteilungen/

Archivierte Pressebeiträge:

Ihre Kommentare zur Situation

Über folgenden Link können Sie einen öffentlichen Kommentar zur Situation abgeben, wenn Sie möchten. Zur Kommentareingabe und den Kommentaren