6. Bundeswettbewerb "teamwork" 2010

Preisträger

Die Preisträger des 6. VDS-Wettbewerbs „teamwork! – neue musik (er)finden“2010 stehen fest. Aufgabe der Schülerinnen und Schüler aller Schulformen war es, sich intensiv mit neuer Musik zu beschäftigen und eigene Gestaltungsarbeiten zu entwickeln. Dabei lag der Schwerpunkt in diesem Jahr im Bereich vokaler Praxis. Voraussetzung war die Arbeit mit Stimmen in der Vielfalt ihrer Möglichkeiten, bei Bedarf mit sparsamem Einbezug von Instrumenten und auf Basis einer freien Material- und Textauswahl, die auch aus dem Fundus bereits vorhandener zeitgenössischer Kompositionen schöpfen konnte. Hier wurden drei Schulen ausgezeichnet:

  • Die Klasse 5f des Hans-Thoma-Gymnasiums Lörrach unter der Leitung von Mathias Handschick für ihr Kompositionsprojekt „Sprichwörter – Sprechworte“,
  • die Klasse 5 Ra der Walter-Kolb-Schule Frankfurt a.M. unter der Leitung von Verena Kreutz, für das Stück „Reise in die Zukunft“ für Klavier und Stimmen und
  • die Klasse 9c des Paul-Klee-Gymnasiums Overath unter der Leitung von Dominik Susteck für ihre fünf musikalischen Versuche über Hugo Balls Lautgedicht „Karawane“.

Bezugspunkt des diesjährigen Sonderpreises Stadt Frankfurt am Main waren die Texte des mit der Mainmetropole eng verbundenen Poeten Franz Mon.

Diesen Preis teilen sich

  • die Klasse 3b („Die fünf Vokale“) und
  • die Klasse 5 Rb („Aus den Augen aus dem Regen“),

beide unter der Leitung von Verena Kreutz, die mit ihrer erfolgreichen Arbeit an der Walter-Kolb-Schule Frankfurt insgesamt drei Preise entgegen nehmen darf.

 

Alle 5 Preisträgerklassen werden beim teamwork-Preisträgerkonzert am 30. September 2010 im Rahmen der 28. Bundesschulmusikwoche in Frankfurt/Main ihre Kompositionen aufführen. Moderiert wird das Konzert von Mitgliedern aus der Jury: Silke Egeler-Wittmann, Dorothee Graefe-Hessler und Wolfgang Rüdiger. Weitere Jury-Mitglieder waren Ortwin Nimczik und die Komponistin Violeta Dinescu.

Presseresonanz

Pressemitteilung