Preisträger des Hochschulwettbewerbs Musikpädagogik 2020 gekürt

Trotz coronabedingter Absage der Durchführung der Finalrunde des diesjährigen Hochschulwettbewerbs Musikpädagogik der Rektorenkonferenz der Deutschen Musikhochschulen konnte der Wettbewerb in einer online durchgeführten Finalrunde erfolgreich zu Ende gebracht werden: Aus 14 größtenteils hervorragenden Bewerbungen von 10 Musikhochschulen und aus allen Bereichen der Musikpädagogik - Lehramt, Instrumental-/ und Gesangspädagogik, Elementare Musikpädagogik, Wissenschaft, Unterrichtspraxis, Unterrichtsanalyse, Digitalisierung, interkulturelle Musikpädagogik - wurden fünf Projekte und Einzelinitiativen für die Finalrunde nominiert. Alle vier in der Endrunde angetretenen Bewerber*innen und Projektgruppen konnten die Jury überzeugen erhielten Preise - Kurzvorstellungen der prämierten Projekte finden sich unter diesem Link.

 

VdM und BMU fördern als Preisgeldstifter mit diesem Wettbewerb die gesamte Bandbreite der musikpädagogischen Ausbildung und damit auch die Nachwuchsgewinnung für Musikschulen und Allgemeinbildende Schulen. Musikpädagogische Arbeitsfelder sollen hiermit ebenso wie musikpädagogische Studiengänge in ihrer Viel­falt und Attrak­ti­vität sicht­bar ge­macht und zur Gel­tung gebracht werden.