Musikunterricht neu denken!? - VA5: AG3 "Potenziale des Künstlerischen im Musikunterricht"

Seminar-Beschreibung

Kestenbergs Reformideen lassen sich als ein Spannungsverhältnis zwischen musischer Erlebnisintensivierung und der Ermöglichung künstlerischen Handelns, dem Anspruch auf „wirkliche Kunst“ betrachten: Die musikpädagogische Diskussion setzt sich bis heute kritisch mit den Intentionen und Funktionen des aktiven Musizierens im Rahmen musikalischer Bildungsprozesse auseinander. Im Spannungsfeld zwischen musikunterrichtlichen Praxen und den Ansprüchen eines allgemeinbildenden Musikunterrichts soll hier im Sinne einer künstlerisch orientierten Musikpädagogik der Frage nachgegangen werden, wie sich im Musikunterricht musikalische Situationen initiieren lassen, die das Künstlerische und das Elementare miteinander verbinden. Dabei gilt es auch den Stellenwert, die Aufgaben und die Ausgestaltung des Musizierens im Musikunterricht zu beleuchten.

Kursnummer
BMU-BV-FTP5
Datum:
30.10.2021
Zeit:
09:00–17:00
Ort:
Universität Potsdam

Am Neuen Palais , 14469

Kategorie:
Präsenz-Veranstaltung
Zusätzliche Infos

Bitte geben Sie in der Anmeldung unter "Nachricht" ggf. noch eine andere Arbeitsgruppe als Zweitwunsch an, damit wir eine höhere Flexibilität bzgl. der Aufteilung in die Gruppen erhalten.

Veranstalter

BMU Bund

Anmeldeschluss:
30.09.21 21:00
max. Teilnehmeranzahl
15 — davon schon reserviert: 15  (ausgebucht)
Warteliste
ist vorhanden.
Anmeldung:
Die Anmeldefrist wurde überschritten!

Wenn Sie sich den Termin direkt in Ihren Online-Kalender eintragen möchten, dann laden Sie sich die ICS-Datei herunter herunter.

Den Veranstaltungsort »Am Neuen Palais, 14469 Potsdam« finden Sie auch auf dieser Karte: