14. Bundeswettbewerb Schulpraktisches Klavierspiel GROTRIAN-STEINWEG 2018

Der 14. Bundeswettbewerb Schulpraktisches Klavierspiel  findet vom 26.-29 April 2018 in Weimar statt.

Der Wettbewerb wird erneut von der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar in Zusammenarbeit mit der Firma GROTRIAN-STEINWEG, Braunschweig und dem BMU veranstaltet.

Teilnehmen können Lehramtsstudierende aller Semester. Sie stellen auf den Gebieten Liedspiel, Liedbegleitung und Improvisation Fertigkeiten und Fähigkeiten unter Beweis, in denen sich künstlerische und pädagogisch-praktische Kompetenzen des vielseitigen Ausbildungsfaches Schulpraktisches Klavierspiel widerspiegeln. Der Wettbewerb wird von der Klavierbaufirma Grotrian-Steinweg, Braunschweig, finanziell unterstützt.

Anmeldeschluss ist der 1. März 2018.

Weitere Informationen:

Bundeswettbewerb Schulpraktisches Klavierspiel

Schupra-Wettbewerb, Foto: Mathias Eimer

Der BMU ist Partner für den alle zwei Jahre stattfindenden Bundeswettbewerb Schulpraktisches Klavierspiel GROTRIAN-STEINWEG der Hochschule für Musik FRANZ LISZT in Weimar. Ziel dieses Wettbewerbs ist es, den Bereich „Schul­praktisches Klavierspiel“ in der Gesellschaft bekannt zu machen, in den Ausbildungs­stätten zu stärken und für die Studie­ren­den attraktiv zu machen. Der Wettbewerb dient der Leistungs- und Begabten­förderung, dem fachlichen Erfahrungs­austausch und der Entwicklung von Perspektiven in diesem musik­pädago­gisch zentralen und unmittelbar praxis­orientierten Bereich.

Teilnehmen können Lehramtsstudierende aller Semester. Sie stellen auf den Gebieten Liedspiel, Liedbegleitung und Improvisation Fertigkeiten und Fähigkeiten unter Beweis, in denen sich künstlerische und pädagogisch-praktische Kompetenzen des vielseitigen Ausbildungsfaches Schulpraktisches Klavierspiel widerspiegeln. Der Wettbewerb wird von der Klavierbaufirma Grotrian-Steinweg, Braunschweig, finanziell unterstützt.