6. BUNDESWETTBEWERB Klassenmusizieren 2016

Klicken Sie das Bild an, um den Flyer herunterzuladen.

Zielsetzung

Der Bundeswettbewerb Klassenmusizieren möchte den kinder- und jugendgerechten Umgang mit Musik verbessern. Zentrales Ziel ist dabei die musikpädagogische Nachwuchsförderung und die Verbesserung der Musiklehrerausbildung in Fächern wie Liedbegleitung, Arrangement, Improvisation und Ensembleleitung. Der Wettbewerb richtet sich an Lehramtsstudierende, Referendare, Lehramtsanwärter und Musiklehrer/innen mit abgeschlossener Berufsausbildung.

 

Aufgabe

Sie entwerfen für den Wettbewerb ein Lied oder ein eigenes Arrangement für Instrumente und/oder Bodypercussion, das Sie mit einer Schulklasse Ihrer Wahl (3.–4. oder 6.–9. Jahrgangsstufe) in Ihrem regulären Musikunterricht (Musizierklasse möglich, aber keine AG) einstudieren. Anschließend erstellen Sie ein Video (Spontanaufnahme, Handy-Upload o.Ä.) Ihrer Klasse beim Musizieren des Arrangements mit max. 5 min. Länge.  Eine instrumentale Begleitung ist möglich, Coversongs sind aus rechtlichen Gründen ausgeschlossen.

 

  • Einsendeschluss war der 15. April 2016.

 

Durchführung & Bewertungskriterien

Die Videoaufnahme wird zusammen mit dem Song bzw. Arrangement (PDF) und einer Beschreibung der Idee sowie einem tabellarischen Lebenslauf in digitaler Form eingesandt. Zusätzlich werden Einverständniserklärungen der Bewerber sowie aller beteiligten Schüler zur möglichen späteren Veröffentlichung der Videos auf der Wettbewerbshomepage eingereicht.  

Bewertet werden Praxistauglichkeit, Schülerbezug und Originalität der Arrangements sowie die musikalische Qualität der Ergebnisse.

Die Wertung wird in zwei getrennten Gruppen vorgenommen:

a) 3.–4. Klasse

b) 6.–9. Klasse 


Preise

  • 1.  Preis 3.–4. Klasse 800 EUR (300 EUR für Schulklasse + 500 EURO für Schule)
  • 1.  Preis 6.–9. Klasse 800 EUR (300 EUR für Schulklasse + 500 EURO für Schule)
  • 2.  Preis 3.–4. Klasse 400 EUR (150 EUR für Schulklasse + 250 EURO für Schule)
  • 2.  Preis 6.–9. Klasse 400 EUR (150 EUR für Schulklasse + 250 EURO für Schule)
  • Sonderpreis für künstlerische Qualität: 300 EUR
  • Sonderpreis der Hochschule für Musik und Tanz Köln für gelungenen Einbezug von Inklusion (400 EUR)
  • Publikumspreis: 300 EUR für Schulklasse

Die Preisverleihung findet im Rahmen des 3. Bundeskongresses Musikunterricht (21.-25.September 2016 in Koblenz statt.


Publikumspreis

Beim Publikumspreis dürfen alle mitentscheiden. Maximal sechs Videos pro Kategorie (Grundschule/Sekundarstufe) werden auf der BMU-Homepage veröffentlicht und stehen zur Abstimmung bereit. Hier geht's zur Abstimmung um den Publikumspreis 2016

Jury

Dr. Michael Pabst-Krueger (BMU)

Ulrike Pohl (BMU)

Sabine Schneider-Binkl (BMU)

Prof. Dr. Jürgen Terhag (HfMT Köln)

Clemens Tewinkel (Ex-Wise-Guy)

Alwin Wollinger (Helbling Verlag)

Lili Zahn (Schülerin)

 

Die Entscheidungen der Jury sind unanfechtbar. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Teilnehmenden erklären sich damit einverstanden, dass die Arrangements ggf. veröffentlicht und die Abdruckrechte von einem der Träger wahrgenommen werden dürfen. Urheber bleibt der Einsendende.

 

Träger

Der Wettbewerb wird veranstaltet vom Bundesverband Musikunterricht e.V., Mainz,  und dem Helbling Verlag, Esslingen, in Kooperation mit der Hochschule für Musik und Tanz, Köln.

  

Organisatorische Hinweise

1. Bitte senden Sie Ihr Video in einem gängigen Format ein (AVI, MOV, MPG, MP4 oder WMV).

2. Die Publikumsabstimmung beginnt ca. 2 Wochen nach Einsendeschluss und endet am 15. Juni 2016

3. Preisträger/innen des Wettbewerbs sind bei Folgewettbewerben ausgeschlossen.

 

Kontakt

Bundeswettbewerb Klassenmusizieren

Prof. Dr. Jürgen Terhag

HfMT Köln

Unter Krahnenbäumen 87 - 50668 Köln

Telefon: 0221.912818-1368

Mail: klassenmusizieren.xxx@keinSpam.bmu-musik.de

 

 

 Flyer (pdf-download).