Da war Literatur & Musik drin! - BMU auf der Leipziger Buchmesse 2017

Fast 2500 Aussteller aus 43 Ländern, über 3400 Veranstaltungen - ein geradezu unerschöpfliches Angebot an Neuerscheinungen, Denkimpulsen und Gesprächsforen - so zeigte sich die Leipziger Buchmesse 2017 wieder einmal als literarisches und auch kulturpolitisches Großereignis.

 

Erstmalig als Kooperationspartner gestaltete der BMU den 2. Musiklehrertag der Buchmesse am 24. März mit. Bereits in der Eröffnung des Musiklehrertages mit dem Motto „Da ist Musik drin“ konnte sich der BMU positionieren und aufzeigen, wie vielfältig Musik in unseren Schulen „drin ist“, und vor allem, dass Musikunterricht in all unseren Schulen „drin bleiben“ muss!

 

Am BMU-Stand in Halle 4 führten die BMU-Bundesgeschäftsführerin Dorothee Pflugfelder und der sächsische BMU-Landespräsident Dr. Georg Biegholdt mit weiteren sächsischen UnterstützerInnen intensive Gespräche mit MusiklehrerInnen und verteilten Info-Material.

 

Im Rahmen der praktischen Veranstaltungen des Musiklehrertages konnte Georg Biegholdt unter dem Titel „Die Musik berührt mich!“ den interessierten TeilnehmerInnen erfahrbar machen, was Musikunterricht in der Grundschule leisten kann. Biegholdt machte deutlich, wie altersangemessen mit Instrumenten musiziert, wie (tatsächlich!) analysiert, getanzt, wie Musik selbst erfunden wird … So lernen die Kinder - über das Singen hinaus - die Musik als etwas Erschließbares und ihr Leben Bereicherndes kennen.

 

Was kann man sich Schöneres vorstellen, als dass im Kontext von Musiklehrertag und Buchmesse sich Literatur und Musik tatsächlich begegnen. Hierzu dienten zwei BMU-Veranstaltungen, die Hans Bäßler und Ortwin Nimczik gemeinsam durchführten. In der Veranstaltung „Hört ihr das Klirren? - Zum Klang der Musik in der Literatur“ richteten sie den Blick und das Ohr auf Texte wie Das Streichquartett (2001) von Hartmut Lange und Wolfgang Schlüters Roman Dufays Requiem (2001), bei denen Musik, musikalische Bezüge und Prinzipien in konkreter Weise aufscheinen. Ganz aktuell wurde es bei der von Bäßler und Nimczik moderierten Lesung der Autorin Rosemarie Marschner: Sie las aus ihrem gerade erschienenen Mendelssohn-Roman Good Morning, Mister Mendelssohn (2017), gab Einblicke in ihre Schreib-Werkstatt und diskutierte mit den beiden Musikpädagogen über die Frage, warum romantische Musik auch für junge Menschen sehr nahe sein und wie ihr Roman als Impuls für die Auseinandersetzung mit der Musik Mendelssohns im Musikunterricht eingebracht werden kann.

Ausblick: Die Leipziger Buchmesse 2018 wird vom 15. bis 18. März 2018 stattfinden. Für den 3. Musiklehrertag mit interessanten Veranstaltungen des BMU können sie bereits den 16. März im Kalender vormerken.

 

(Ein Auszug aus dem Nachbericht von Ortwin Nimczik, der Ende Mai in "musikunterricht aktuell" 5-2017 erscheinen wird.)